Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie

 

Mit den Anwendungsgebieten Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie ist das Institut in Forschung und Lehre aktiv.

 

Methodische und angewandte Forschung haben einen festen Platz am Institut. Inter­disziplinäre Forschungsgruppen arbeiten in den Bereichen  translationale Informationsverarbeitung, Informationsintegration, Signalverarbeitung/Sensorik, prognostische Faktoren, Therapieforschung, klinische Studien, genetische Statistik sowie Epidemiologie. Zu den Projekten zählen der BMBF-geförderte Spitzencluster m4 und das Netzwerk Mitonet. Das Institut kooperiert eng mit der Graduiertenschule „Graduate School of Information Science in Health“.

 

In der Lehre wendet sich das Institut an Studenten der Medizin, der Informatik und der Statistik. Es vermittelt Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens sowie moder­ne Methoden der Biometrie und der angewandten Informatik. 

 

Das Beratungsangebot des Instituts umfasst alle Kompetenzbereiche, einschließlich der Biometrie für klinische Studien sowie der Informatik für Forschungsprojekte. Darüberhinaus werden Seminare und Schulungen angeboten.

 

Das Institut verfügt über umfangreiches Know-how in der Informationstechnologie und der biometrischen Betreuung klinischer Studien. Es kooperiert eng mit dem Münchener Studienzentrum MSZ.

Postanschrift:

IMSE

Klinikum rechts der Isar der TU München

Ismaninger Str. 22

D-81675 München

Besucheradresse:

Grillparzerstr. 18 // 3. OG

D-81675 München

Lageplan (PDF)